Oophage Lehmanni Pfeilgiftfrosch
 
DEUTSCH
ENGLISH

Wissenschaftlicher Name: Phyllobates vittatus (Gestreifter Blattsteiger)
Zugehörigkeit, Gruppe: Phyllobates
Herkunftsland: Costa Rica
Körpergrösse: 30-35 mm
Klima: 25-29 Grad (Nachtabsenkung bis 22 Grad) , 70-100% Luftfeuchtigkeit
Schutzstatus: In der Roten Liste der IUCN noch nicht verzeichnet
Ernährung: Kleine und grosse Fruchtfliegen, Läuse, Asseln und Wiesenplankton


Verbreitungsgebiet:

Buenos Ayres, (= Buenos Aires, Cantón de Buenos Aires, Provincia de Puntarenas), Costa Rica
Quelle: www.dendrobase.de

Beschreibung, Verhalten und Haltung:

Phyllobates vittatus bewohnt die mittleren und unteren Höhen bzw. den Boden des Regenwaldes. Sie klettern aber sehr gerne. Sie bevorzugen dichte Bepflanzung wo sie sich verstecken können. Im Gehölz und unter dem Laub gehen Sie auf Beutezug. Verschiedene Wasserstellen zur Quappen Aufzucht sind zwingend für die Fortpflanzung. Den Laich legen Sie auf Blätter oder in bereitgelegte Filmdosen.

Epipedobates Anthony
Costa Rica

Männchen und Weibchen können untereinander ein aggressives Verhalten an den Tag legen, wenn Sie ein Revier verteidigen. Die Männchen sind laut rufend. Sie sind nicht sehr scheu und man sieht die Tiere oft. Wir füttern Wiesenplankton, Erbsenblattläuse, Fruchtfliegen und Springschwänze.

Geschlechtsreife:

Nach ca. 12 - 14 Monaten. Die ersten Gelege sind oft von minderwertiger Qualität. Riesige Gelege mit bis zu 20 Eiern.
Das Männchen bewacht das Gelege und verteilt die geschlüpften Kaulquappen.


Phyllobates vittatus
Phyllobates vittatus

   Freitag, 14. August 2020

 

Thanks to & Links